BESCHLEUNIGUNGSVEKTOR

BESCHLEUNIGUNGSVEKTOR

BESCHLEUNIGUNGS
VEKTOR

Soloshow
Moritzkirche Augsburg, Sanierung John Pawson

In der Installation „Beschleunigungsvektor“ greift Angelika Bartholl in das Beziehungsgeflecht von Salvator, Altar und Architekur ein. Der Beschleunigungsvektor steht im Zentrum das Geschehens und übersetzt die Kraft des Salvators in eine sich verstärkende, ununterbrochene Bewegung. Die Skulptur wird zu einem Loop, der kein Oben und Unten, kein Innen und Außen kennt. Die Bewegung des Beschleunigungsvektors beginnt und endet im Unendlichen Raum.

Geschwindigkeit ist relativ – Beschleunigung ist absolut

Beschleunigungsvektor, 2015,
lackierter Stahl,
133 x 167 x 260 cm
Beschleunigungsvektor, 2015,
lackierter Stahl,
133 x 167 x 260 cm
Beschleunigungsvektor, 2015,
lackierter Stahl,
133 x 167 x 260 cm
Beschleunigungsvektor, 2015,
lackierter Stahl,
133 x 167 x 260 cm, Ausschnitt
Skizzen, 1988,
Bleistift, Farbstift,Öl auf Ringbuchpapier,
21 x 15 cm
Skizzen, 1988
Bleistift, Farbstift, Öl auf Ringbuchpapier
21 x 15 cm
Skizzen, 1988
Bleistift, Farbstift, Öl auf Ringbuchpapier
21 x 15 cm
Skizzen, 1988
Bleistift, Farbstift, Öl auf Ringbuchpapier
21 x 15 cm
Skizzen, 1988
Bleistift, Farbstift, Öl auf Ringbuchpapier
21 x 15 cm
Skizzen, 1988
Bleistift, Farbstift, Öl auf Ringbuchpapier
21 x 15 cm
Skizzen, 1988
Bleistift, Farbstift, Öl auf Ringbuchpapier
21 x 15 cm
Skizzen, 1988
Bleistift, Farbstift, Öl auf Ringbuchpapier
21 x 15 cm